Allgemein,  USA 2019

Westport

Das Wohnmobil steht schräg – und zwar so schräg, dass über Nacht der Kühlschrank ausgegangen ist und heute morgen die Dusche praktisch gar nicht abläuft. Super. Also keine erfrischende Dusche zum Aufwachen und warme Cola Zero zum Frühstück.

Durch den Redwoods State Park geht es heute – nach einem kleinen Einklaufsbummel in Eureka. Erstaunlich, wieviele Shops es hier gibt. Also jetzt nicht nur ein großer Walmart, sondern richtige Shops wie Michael‘s, Bed Bath & Beyond, Old Navy und Victoria‘s Secret.

Beim Redwoods State Park fahren wir ein gutes Stück die Avenue of the Giants entlang – ein sehr lohnenswerter kleiner Umweg. Kaum sind wir zwischen den bis zu 100m hohen Bäumen, ist es fast dunkel um uns herum. Selten dringt ein wenig Tageslicht bis auf den Boden. Der Wald wirkt wie verzaubert mit diesen riesigen, massigen Bäumen um uns herum. Hier entlang zu fahren, ist ein tolles Erlebnis.

Und dann biegen wir von der Autobahn 101 ab und sind auf der Autobahn 1. Das ist die Küstenstraße und die ersten knapp 20km sind eine Herausforderung an das fahrerische Können vom Schatz. Es geht in Serpentinen aus dem deutlich höher gelegenen Wald bis zur Küste runter. 

Ein Glück kommt dann relativ bald unser Campingplatz in Westport. Wir sind froh, hier noch vor Sonnenuntergang angekommen zu sein und genießen eben diesen bei einem kleinen Spaziergang.

Die kleine Madame packt dabei praktisch den halben Strand in ihre Jackentaschen. Sie ist schwer beschäftigt, alles einzupacken, wie sie selbst sagt. Zurück im Wohnmobil darf sie ihre Schätze in eine kleine Tüte packen, ich mache einen Zettel mit dem Namen des Strandes dran und sie ist zufrieden. Ich auch.

Morgen fahren wir weiter Richtung Süden und nähern uns dem Ende unseres Roadtrips.


Westport Beach Camping (72USD Strom, Frisch- und Abwasser): entspannter, privater Campingplatz direkt am Meer mit schönen Stellplätzen

1.10.2019 – 16°C Sonne