Allgemein,  USA 2019

SFO – SLC

Wir fliegen nachher von San Francisco nach Salt Lake City und da lohnt es sich weder früh aufzustehen, noch sich zu beeilen. Gute Ausrede, wir hätten es nämlich auch heute nicht geschafft, vor der Sonne aufzuwachen. War wohl nix mit Jetlag.

Wenigstens sind wir pünktlich beim Gate zu unserem Delta Flug von San Francisco nach Salt Lake City. Netterweise kündigt der Pilot schon vor dem Start an, dass auf jeden Fall das letzte Stück eher holprig wird. Also so holprig, dass die Flugbegleiter den Service einstellen und selbst sitzenbleiben werden. Na das macht Mut – vor allem dem Schatz – zumal wir nicht direkt zusammensitzen. Die kleine Madame tront auf ihrem Autositz am Fenster, daneben der Schatz und die Oma. Ich sitze nebenan 3 Plätze weiter am Fenster. Dass das nicht der beste Platz ist, wird sich gegen Ende des Flugs zeigen. Da schlägt das Geschaukel meiner Sitznachbarin gehörig auf ihren Magen und fördert den soeben verzehrten ‚Cheez It‘ Snack zu Tage. Hurra. Hatte ich so auch noch nicht – muss ich auch nicht nochmal haben.

In Salt Lake City holen wir unser Auto bei Avis ab und machen die mieseste Erfahrung mit einem Autovermieter. Nicht nur, dass die Mitarbeiterin uns mehrfach versucht Angst zu machen und so zum Abschluss weiterer Extras zu überreden. Sie schafft es auch, meine Kreditkarte mehrfach für ein Upgrade mit dem gesamten Betrag (also nicht nur mit dem Upgrade) zu belasten. Ein Upgrade brauchen wir, weil Avis (anders als sonst in den USA) das jeweilige Auto zuordnet und man sich nicht eins aus einer Reihe von vielen verschiedenen der gebuchten Klasse aussuchen kann. Der Midsize SUV ist dermaßen klein, dass wir unser Gepäck nicht unterbringen können. Am Ende fahren wir mit einem Dodge Caravan vom Hof. Immerhin passt unser Gepäck nun auch ins Auto. Den Dodge Caravan gibt es bei Alamo übrigens als Midsize SUV. Warum das bei Avis anders ist, wer weiß das schon.

Den Abend verbringen wir bei Freunden mit gutem Essen und noch besserem, selbst gebrautem Bier.

Morgen gehen wir ein bisschen shoppen und schauen uns die Berge rund um Salt Lake City an.


Cute Cottage (95EURO über AirBnB): Haus in angenehmer Nachbarschaft mit 3 Schlafzimmern, 2 Bädern, Küche, Wohnzimmer und Garten mit Kinderspielplatz. Oberflächlich nett eingerichtet, aber nicht richtig sauber und die Fenster der Schlafzimmer lassen sich nicht öffnen, Abwasser in Hauptbad und Küche fließt nicht gut ab, Möbel abgewohnt und Bett zu weich

16.9.2019 – 35°C Sonne