Allgemein,  USA 2019

San Francisco

Und wieder wachen wir so spät auf, dass es völlig sinnlos ist, jetzt noch zu irgendeinem Sonnenaufgangsspot zu fahren. Wo ist denn bitte die Schlaflosigkeit, wenn man sie mal braucht?

Also lassen wir es wieder entspannt angehen, frühstücken eine Kleinigkeit und fahren dann los. Erstmal geht es in den Bernal Heights Park und dort hoch auf den Berg. Ahhhh, wieder ein toller Blick über die Stadt uuuund eine Schaukel! Wie schön! Hier kann man mit Aussicht schaukeln (und dabei social media würdige Fotos von sich machen). Wir sind nicht die einzigen mit dieser Idee. Kurz nach uns kommt eine ganze Hochzeitsgesellschaft zum Fototermin. 

Dann besorgen wir uns im nächsten Bestbuy Internet für unsere Smartphones. Der nette Mitarbeiter aktiviert die Simkarten sogar für uns. Unser Pech nur, dass wir die ersten Aktivierungen seiner Karriere bei Bestbuy sind und wir damit gut eine Stunde hier verbringen. 

Inzwischen ist es beste Mittagsessenszeit und so geht‘s zum Pier 39 auf ein Fish & Chips. Die Seelöwen müssen wir natürlich auch besuchen. Die kleine Madame ist auch heute wieder hellauf begeistert von dem Treiben der vielen Tiere und vor allem von den Geräuschen, die sie machen. 

Irgendwann hat sogar die kleine Madame genug gesehen und ist bereit, zum Auto zu gehen und zur Mosaiktreppe zu fahren.

Die ist auch wirklich hübsch anzusehen, nur leider so gut besucht, dass ein Foto von der Treppe ohne Menschen unmöglich ist. 

Auf dem Weg zum Marschall Beach/ Baker Beach machen wir einen kleine Stopp beim Whole Foods und nehmen unser Abendessen mit: Sandwiches, Getränke, Obst. Am Strand ist es neblich und so verschwindet die Golden Gate Bridge langsam im Dunst anstatt sich im Sonnenuntergang dramatisch rot zu färben.

Morgen geht es weiter nach Salt Lake City.


Marriott San Mateo (100USD über Priceline Express Deal): schöne große, frisch renovierte Zimmer mit riesigem Kingsize Bett, freundliche Mitarbeiter

15.9.2019 – 20°C Wolken