Reisetraumland

Zeit ist der wahre Luxus

Wir stehen extra früh auf, kommen aber nicht so richtig in die Puschen, so dass wir erst gegen 9:30 Uhr loskommen – 2 Stunden später als wir wollten. Jetzt nach San Diego zu fahren, lohnt sich nicht mehr so wirklich und deshalb ändern wir spontan unsere Pläne. Wir fahren als erstes mal zu einem Starbucks und frühstücken. Da gibt’s immer kostenloses WiFi und wir können schauen, was wir heute machen wollen. Draußen steht ein Straßenschild „Seal Beach 4 Miles“. Damit ist es entschieden. Wir fahren nach Seal Beach, danach nach Huntington Beach und dann nach San Juan Capistrano. Aber erstmal müssen wir in diesen ULTA Beauty Shop und in das Best Buy daneben.

In Seal Beach finden wir gleich einen kostenlosen Parkplatz und laufen nach vorne zum Strand. Die Main Street, die wir nun entlang gehen, ist so super schön. Alle Häuser sind ganz niedlich und hübsch und überall sind süße, kleine Läden – einer toller als der andere. Kurz vor dem Pier (der zweitlängste in Kalifornien) gibt es einen Eisladen. Da müssen wir rein! Das besondere ist, dass man sich sein Eis z.B. mit Brownies mischen lassen kann. Das macht hier aber nicht so eine langweilige Maschine, wie beim großen M für so ein McFlurry, sondern der nette junge Mann hinter dem Tresen. Der nimmt eine riesige Kugel Eis, macht eine Mulde rein und da kommt dann der Brownie rein. Dann wird alles zerkleinert und vermischt und in einen Becher gemacht. Sehr lecker! Es gibt auch einen Rezeptvorschlag für Deutsche.

image

Der Strand ist unendlich lang – man kann bis Long Beach sehen – und ziemlich breit. Im Meer vorgelagert finden sich einige Bohrinseln und Tanker, was nicht wirklich zur Attraktivität beiträgt. Wir laufen bis zum Ende des Piers, genießen die Aussicht auf den Strand und gehen zum Auto zurück.

image image

Auf dem Rückweg müssen wir einfach ein bisschen shoppen – geht nicht anders. Und die haben so viele so schöne Sachen. Und die passen auch noch und sind gar nicht teuer.

Dann geht es auf dem Highway 1 an der Küste entlang nach Huntington Beach. Hier ist es schon wieder total schön. Und hier sind die Profis am Surfen.

image image
image image
image image

Nach einem kleinen Strandspaziergang und mit den Taschen voller Muscheln machen wir uns auf den Weg nach San Juan Capistrano und in die dortige, alte Mission von 1776.

image image
image image image

Auf dem Heimweg nach Long Beach wollen wir noch bei einem Michael’s anhalten, finden es aber nicht. Stattdessen landen wir in einer riesigen Mall mit einem Abercrombie & Fitch, American Eagle Outfitters und einem Victoria’s Secret. Und hier sind die Verkäuferinnen mal so richtig aufdringlich. Es gibt kaum ein Entkommen, man muss einfach was anprobieren, dann den Knopf drücken und die Verkäuferin kommt in die Kabine und sagt, ob alles richtig sitzt. Am Ende hat man aber auch einen perfekt sitzenden BH – also eigentlich ein super Service – nur ein bisschen zu enthusiastisch und euphorisch von Seiten der Verkäuferin.

Könnte ein Tag mit sovel Sonnenschein, warmem Sand unter den Füßen, Shopping und, und, und noch toller sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.