Reisetraumland

San Francisco

Wir haben so wenig Jetlag, wir wachen praktisch zu unserer normalen Zeit auf – naja, zumindest die kleine Madame und ich. Für den Schatz ist 6 Uhr doch etwas ungewohnt früh. 

Wir nehmen im Hotel einen kleinen Kaffee und Frühstückssnack zu uns und machen uns schon bald auf den Weg in die Stadt. Zum Pier 39 wollen wir und dann ein richtiges Frühstück genießen. Auf dem Weg dorthin fällt uns auf, dass es ziemlich neblig ist und so machen wir einen kleinen Schlenker zum Battery Spencer, einem der tollsten Aussichtspunkte auf die Golden Gate Bridge. Ich hoffe auf ein bisschen Nebel und damit auf dramatische Bilder von der roten Brücke, auf denen sie halb im Nebel verschwindet oder nur die Spitzen zu sehen sind.

Nebel bekommen wir – allerdings so viel, dass einfach nichts von der Brücke zu sehen ist. Also wirklich gar nichts. Nur weiß. Kein Schatten, keine aus dem Nebel herausragenden Spitzen. Nichts. Dafür hupen die Schiffe unter uns auf dem Wasser, was das Zeug hält. Die sehen wohl auch nichts. Die kleine Madame ist davon zutiefst beeindruckt und erzählt uns für den Rest des Tages davon.

Im Anschluss gibt es nun doch noch ein unglaublich gutes Frühstück in Pat‘s Café. Gut gestärkt machen wir uns auf den Weg, die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Wir besuchen die Lombard Street und fahren sie sogar hinunter.

Und natürlich statten wir auch dem Coit Tower einen Besuch ab und genießen die Aussicht über die Stadt. 

Dann stellen wir unser Auto ab und besuchen das Pier 39. Ein Glück sind dieses Mal viel mehr Seelöwen da, denen wir eine ganze Weile zusehen.

Wir bummeln ein bisschen herum und machen uns nach einem Eis auf den Weg zu den Painted Ladies. Und danach zum Crissy Field East Beach im Presidio Park, um der Sonne beim Untergehen zuzusehen.

Morgen geht‘s nochmal nach San Francisco und vielleicht nochmal zu den Seelöwen.


Marriott San Mateo (100USD über Priceline Express Deal): schöne große, frisch renovierte Zimmer mit riesigem Kingsize Bett, freundliche Mitarbeiter

Pat‘s Café: gut besuchtes Café abseits der touristischen Hektik, super gute Eggs Benedict und Pancakes mit frischen Früchten

14.9.2019 – 28°C Sonne mit leichter Bewölkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.