Reisetraumland

Mesa Verde National Park

An Schlaf war diese Nacht nicht zu denken. Die Nachbarn waren alle rücksichtsvoll leise, aber den Schatz hat das Erlebte in Chinle nicht losgelassen. Wir genießen morgens noch ein bisschen die Aussicht vom Bett aus durch das riesige Fenster und gehen dann zum Frühstück. Der Tag beginnt langsam, wir haben eigentlich nicht viel vor: ein bisschen alte Gemäuer anschauen und durch den National Park cruisen. Und so machen wir das auch. Sven muss heute das Auto fahren, mir wird schon bei dem Gedanken an die teils ungesicherten Serpentinen mulmig. Wir halten hier und da und trödeln uns so durch den Tag. Zu einer der Felssiedlungen wandern wir hin, an einer Führung durch einen Parkranger nehmen wir nicht teil.

Auf dem Weg nach Moab kaufen wir in Cortez für die nächsten Tage ein und fahren dann die knapp 200km rüber. Vor uns fährt die ganze Zeit ein roter SUV – scheinbar ist die Route Cortez – Moab nicht nur bei uns beliebt. Gut, gibt hier in der Gegend auch nicht viel Auswahl. Wir kommen entspannt in Moab an, checken ein und verbringen einen ruhigen Abend.

Viele Grüße nach Hause!

+++++

Best Western Plus Greenwell Inn: großes und recht sauberes Zimmer, gut eingerichtet, aber sehr laut und muffig, typisch amerikanisches Frühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.