Reisetraumland

USA wir kommen…

Wir sind kaum unterwegs und haben schon was zu erzählen. Noch vor dem Check-In passiert das Unaussprechliche. Der Worst Case tritt ein. Das Smartphone vom Schatz ist weg. Da stehen wir am Flughafen und das Ding liegt noch im Taxi, das uns hergefahren hat und jetzt gerade hinten links verschwindet. Da hilft es auch nichts, die Tasche ein ums andere Mal zu durchsuchen. Es ist weg. Der Schatz ist bleich, Panik macht sich breit. Zum Glück haben wir das Taxi über myTaxi gebucht und so kann Sven den Fahrer über mein iPhone anrufen. Der gute Mann sagt, er kommt zurück, in 5-10 Minuten sei er da. Das waren die verdammt längsten 10 Minuten. Ende gut, alles gut.

Der Flug nach Frankfurt verfliegt ohne besondere Zwischenfälle. In Frankfurt müssen wir dann allerdings ziemlich fix von A26 nach Z58 laufen und auch noch durch eine Passkontrolle durch, bei der wir ewig anstehen. Als wir am Gate ankommen, sind die meisten Mitreisenden schon eingestiegen. Immerhin, kein Anstehen. Wir fliegen mit dem Airbus A380 und sitzen im Oberdeck. Schön ruhig hier. In der Economy gibt es im Oberdeck nur 35 Plätze – der Rest ist Business und First Class. Wir haben einen Flugbegleiter, der sich nur um uns 35 kümmert. Super angenehm. Was für ein Service!

In Los Angeles sind wir innerhalb von 5 Minuten durch die Immigration durch. Die haben dort jetzt nämlich Selbstbedienungsautomaten für die Einreiseformalitäten. Wenn man mit dem aktuellen Reisepass schon mal in die USA eingereist ist, kann man die nutzen und muss sich nicht extra bei einem Immigration Officer vorstellen. Wohoooo. Super!

Dann noch kurz das Mietauto von Alamo abholen (naja, mehr oder weniger kurz) und schon sitzen wir in unserem Jeep Trailhawk mit Vierradantrieb auf der Autobahn raus aus L.A. – Wahnsinn, ist das voll hier an einem gewöhnlichen Samstag Nachmittag. Für heute steht nichts weiter an und so vertreiben wir uns die Zeit bis zum Schlafengehen mit ein bisschen Bummeln im Desert Hill Premium Outlet.

Die Kassiererin beim American Eagle Outfitters möchte besonders nett sein und fragt, wo wir denn herkommen. Germany. Oh das ist ja toll. Ach einen Roadtrip machen wir – das gefällt ihr. Ob es denn schwierig sei, sich daran zu gewöhnen, hier auf der anderen Seite zu fahren. Häh?

Liebe Grüße nach Hause!

+++++

Marriott’s Desert Springs Villas II: super schönes Apartment mit Küche und allem drum und dran (sogar Waschmaschine und Trockner)

Deser Hill Premium Outlet: sehr gute Auswahl an Shops mit hervorragenden Angeboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.