Reisetraumland

Grand Canyon Nationalpark, AZ

Wir lassen uns Zeit mit dem Aufbruch weiter Richtung Norden zum Grand Canyon und gehen erstmal ins Früchstückscafé. Sehr nett hier auf Picknickbänken unter hohen, alten Nadelbäumen. Und das Essen ist auch gut.

Auf dem Weg zum Grand Canyon besorgen wir noch schnell das Nötigste für die nächsten Tage (Essen, Getränke und Bastelzeug vom Michael‘s – juchuuuu) und checken am frühen Nachmittag beim Mather Campground ein. Hier gibt es wunderschöne, großzügige Stellplätze mit Picknickbänken unter uralten Bäumen. Gut, wir bekommen den verrückten Nachbarn ab, der seinen Stellplatz morgens erstmal harkt und im Vorgarten eine USA Fahne gehisst hat. Sonst ist er friedlich und vor allem ruhig und das ist alles, was für uns zählt.

Nach einer Stärkung geht es dann los zum Grand Canyon, dem bekanntesten Nationalpark der Welt. Wir nehmen den blauen Shuttlebus zum roten Shuttlebus und steigen erst am Hopi und dann am Mohave Aussichtspunkt aus. Berauschend groß ist er, der Canyon: um die 1,6km tief und 16km weit. Tief im Tal fließt der etwa 91m breite Colorado, der diese in ihren Ausmaßen kaum zu begreifende Landschaft geformt hat.

Grand Canyon South Rim, AZ Grand Canyon South Rim, AZ Grand Canyon South Rim, AZ 

Die angekündigten Massen von Touristen – einheimische wie ausländische – treffen wir nicht an, nur zum Sonnenuntergang wird es etwas voller. Rücksichtslose Menschen setzen sich an die Kante und damit mitten ins Bild der Fotografen. 5 Menschen fallen wohl pro Jahr in den Canyon. Wer weiß, wer weiß.

Grand Canyon South Rim, AZ Grand Canyon South Rim, AZ Grand Canyon South Rim, AZ 

Nach Sonnenuntergang nehmen wir die Shuttlebusse wieder zurück zum Campingplatz. Jetzt ist es ganz schön kalt geworden und so kochen wir drinnen Nudeln mit Tomatensauce. Grillen und offenes Feuer sind im Moment wegen der hohen Waldbrandgefahr eh verboten.

——-

Grand Canyon Nationalpark: sehr gut ausgebautes Shuttlebusnetz, unglaublich freundliche Ranger, selbst am Memorial Day Wochenende wenig überlaufen

Mather Campground (18$): sehr schöner, naturbelassener Campingplatz unter uralten Bäumen mit viel Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.