Reisetraumland

Das waren heute ganz schön viele Kurven…

Ohje, viel geschlafen haben wir nicht. Unser Bungalow ist direkt an einer Straße, die Fenster entsprechen definitiv keiner Lärmschutzverordnung und so fährt jedes Auto zumindest gefühlt durch unser Schlafzimmer.

Nach unserem eher provisorischen Frühstück bestehend aus Kaffee und Keksen machen wir uns dann auf den Weg zum Jardin du Roi – einem Kräutergarten nur etwa 3km von hier entfernt. Genau das Richtige also, um das Fahren im Linksverkehr zu üben, denken wir. Sagen wir mal so, wenn man es da hoch geschafft hat, schafft man es überall. Der Weg führt teilweise nur über brüchige Steinplatten steil bergauf und um enge Kurven rum (vergleichbar in etwa mit einem Parkhaus – nur eben 2km lang). Wir hoffen, dass uns keiner entgegenkommt.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Oben angekommen genießen wir bei einem redlich verdienten Kaffee und einer Limonade die unfassbar schöne Aussicht.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt
Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Weil die Eigentümerin hier furchtbar unfreundlich ist und wir den Eintritt von etwa 7,-€ pro Person völlig überteuert finden, fahren wir danach an den Strand und machen keinen Rundgang mehr durch den Garten. Zuerst steuern wir den Anse Intendance an, finden ihn aber mangels Beschilderung nicht und landen direkt am Anse Takamaka. Hier ist es ganz hübsch und wir bleiben ein bisschen, bis uns langweilig wird und wir weiterfahren.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt
Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Am Strand Anse a la Mouche gibt es Pizza und Fischburger zum Mittagessen. Weil der Strand aber eher nicht so schön und das Meer sehr flach ist, bleiben wir nicht hier.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Lieber fahren wir wieder zurück, um dieses Mal an den Anse Forbans zu gehen. Auch hier finden wir irgendwie keinen Zugang und so landen wir beim Anse Parnel (ein bisschen nördlicher) – ist aber auch ganz schön und so verbringen wir dann dort unseren Nachmittag.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Zum Sonnenuntergang sitze ich auf unserer Terrasse und schreibe ein bisschen. Und vielleicht haben wir ja bald mehr Glück mit dem Finden von Stränden.

Urheberrechtlich geschützt

😉
______
Fazit
Coco Blanche Bungalow und Apartments:
Bungalow zu laut (Straßenlärm) und abgewohnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.