Reisetraumland

Das war der letzte Tag hier…

Und wir sind ein bisschen traurig. Nach anfänglichen Müdigkeitserscheinungen nutzen wir den Tag noch voll aus und fahren erstmal in den Botanischen Garten. Auf dem Weg sehen wir, dass ein anderer Mietwagen von der Straße abgekommen ist und im Graben in den Bäumen und Büschen im Hang hängt. Der Schatz fährt nun wieder ein bisschen langsamer und wir sind froh, dass wir das nicht sind.

Der Botanische Garten ist relativ klein, aber schön angelegt. Wir bestaunen vor allem die riesigen Coco de Mer Palmen (die wachsen nur hier auf den Inseln) und wandern durch den nativen Regenwald.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Zum Schluss statten wir den Riesenschildkröten einen Besuch ab. Dieses Mal machen wir auch ein paar Fotos.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Im Anschluss fahren wir Richtung Beau Vallon, gehen aber an einen kleinen Strand etwas nördicher. Man kann sein Auto immer einfach am Straßenrand abstellen und runter ans Meer hüpfen. Hier verbringen wir ein paar ruhige Stunden, holen uns dann auf dem Markt in Beau Vallon ein absolut leckeres Thunfischsteak und frische Mango- und Passionsfruhtsäfte und ein bisschen Kuchen für später.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Dann geht es weiter und weil ich die ganze Zeit schon wissen will, was nun eigentlich dieses Eden Island ist, gehen wir auch noch dahin. Und siehe da, hier gibt es hübsche Kleider und Bikinis. Ansonsten gibt es hier nicht viel zu sehen, außer den Reichtum anderer Leute – davon aber ordentlich viel.

Urheberrechtlich geschützt

Auf dem Heimweg kaufen wir noch einen Fisch am Straßenrand, dieses Mal einen roten Zackenbarsch – recht hässlich, aber wohlschmeckend nachdem Jim uns den zubereitet hat.

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Urheberrechtlich geschützt Urheberrechtlich geschützt

Jetzt packen wir noch, morgen geht es recht früh (gegen 5:30 Uhr) zum Flughafen. Wir melden uns dann hoffentlich morgen aus Südafrika (mal sehen, wie das da mit dem Internet ist).
😉
______
Fazit
Coco Blanche Bungalow und Apartments:
neuer Bungalow super schön, toll ausgestattet und ruhig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.