Reisetraumland

Richtung Norden (Fort Lauderdale – Melbourne)

Natürlich haben wir Jetlag – auch wenn es nur 5 Stunden Zeitunterschied sind. Nachdem wir gestern Abend doch recht früh ins Bett gefallen sind, wachen wir heute auch entsprechend früh auf: um kurz nach 4 ist die Nacht – ausgeschlafen – zu Ende. Und so genießen wir nach einem kurzen Bagel Frühstück den Sonnenaufgang am Atlantischen Ozean.

 

Was anfangs nicht sonderlich vielversprechend aussieht, entwickelt sich doch noch zu einem lohnenden Motiv.

   

Den Tag verbringen wir damit, Richtung Norden bis nach Melbourne zu unserem nächsten Hotel dem Radisson Suite Oceanfront zu fahren. Zuerst fahren wir die 1A am Meer entlang.

 

Als diese nur noch durch Wohngebiete mit meterhohen Hecken und Zäunen führt, wechseln wir auf den Highway 95. Unterwegs statten wir einem Walmart einen kleinen Besuch ab und besorgen die notwendigsten Dinge: eine Decke für den Strand, eine Kühltruhe mit Eis, Getränke und Snacks. 

Die Sprachprogrammierung von unserem Navi sorgt derweil mit verschiedenen Wortkreationen bei den Straßennamen für unsere Erheiterung. Drive (abgekürzt Dr) wird zu Doktor und Street (abgekürzt St) wird zu Sankt. So fahren wir also von einem Sankt zum nächsten Doktor und biegen dann wieder in einen Sankt ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.